Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 298
München, 10.07.2017

FÜRACKER: GRUNDSTEIN FÜR NEUES DIENSTGEBÄUDE IN NEUMARKT I.D.OPF. GELEGT
Freistaat mietet Neubau der Firma KLEBL an für Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten („AELF“) in Neumarkt i.d.OPf. ist bislang auf drei Gebäude an zwei unterschiedlichen Standorten verteilt und überwiegend in angemieteten Objekten untergebracht. „Mit dem neuen Gebäude entstehen hervorragende Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter dieses wichtigen Dienstleisters im ländlichen Raum. Erstmals werden alle Bereiche der Landwirtschafts- und der Forstverwaltung in einem Haus zusammengeführt werden. Gleichzeitig bleiben die kurzen Wege zum Landratsamt erhalten“, stellte Finanz- und Heimatstaatssekretär Albert Füracker in seiner Festansprache bei der feierlichen Grundsteinlegung für das neue Amtsgebäude für das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Neumarkt i.d.OPf. am Montag (10.7.) fest. „Die Zusammenführung in dem Neubau bringt für die Mitarbeiter und die Bürger große Verbesserungen“, betonte Füracker. Das AELF im Landkreis Neumarkt ist Ansprechpartner und Servicestelle für rund 2.000 landwirtschaftliche Betriebe sowie 13.000 Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer.

Nachdem der Landkreis Neumarkt Eigenbedarf an den für das AELF angemieteten Flächen angemeldet hatte, musste eine neue Unterbringung gesucht werden. Die Suche nach neuer Anmietung bot gleichzeitig die Chance zum Zusammenführen des ganzen Amtes an einem Standort, merkte Füracker an. Das Projekt der Firma Michael Klebl wurde als das wirtschaftlichste Angebot gewertet. Der Freistaat mietet das Gebäude mit einer Fläche von 1.640 m² nach der Fertigstellung an.

Eine nachhaltige und ressourcenschonende Bewirtschaftung in allen land- und forstwirtschaftlichen Bereichen bildet das gemeinsame Dach über alle Themen des AELF. Dazu gehört beispielsweise der Schutz von Oberflächen-, Grund- und Trinkwasser etwa beim Pflanzenschutzmittel- und Düngemitteleinsatz. Das Amt bietet Beratung und Informationen zu betrieblichen Entwicklungsmöglichkeiten, auch im Bereich Einkommenskombinationen für landwirtschaftliche Betriebe von der Direktvermarktung bis hin zur Bauernhof-Gastronomie und Erlebnisangeboten. Das AELF berät zur zukunftssicheren Bewirtschaftung in Land- und Forstwirtschaft sowie über Entwicklungsmöglichkeiten im Ökolandbau und bietet Unterstützung der Entwicklung im ländlichen Raum über die Leader-Förderung. Im Schulungs- und Weiterbildungssektor bietet es Weiterbildung für Land- und Forstwirte an und steht für Ausbildung im Bereich Hauswirtschaft sowie für Ernährungsberatung mit Angeboten beispielsweise für junge Familien, Kindertagesstätten oder Senioren.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Tina Dangl, Carolin Mayr, Tanja Sterian
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de