Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 554
München, 19.12.2017

SÖDER: HOCHQUALIFIZIERTE ARBEITSKRÄFTE KOMMEN NACH GEMÜNDEN AM MAIN
Mietvertrag für das „Krebsregister“ (Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit) unterschrieben

Gemünden am Main erhält im Rahmen des Konzeptes „Regionalisierung von Verwaltung - Behördenverlagerung 2015“ 16 neue, hochqualifizierte Arbeitsplätze in der neu gegründeten Technischen Krebsregisterdaten- und Servicestelle des Krebsregisters, das dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) angegliedert ist. Bereits im 1. Quartal 2018 werden die 16 Mitarbeiter ihre Tätigkeit auf einer Mietfläche von rund 420 m² in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Gemünden am Main aufnehmen.

„Mit der Unterzeichnung des Mietvertrages für Flächen im ehemaligen Postgebäude in der Bahnhofstraße ist ein weiterer Meilenstein zur schnellen Umsetzung der beschlossenen Verlagerung erfolgt. So stärken wir den Behördenstandort Gemünden am Main“, freut sich Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder anlässlich der Unterzeichnung des Mietvertrags für die Unterbringung der Technischen Krebsregisterdaten- und Servicestelle des Krebsregisters in Gemünden am Main durch die Immobilien Freistaat Bayern (IMBY).

Das neue Krebsregistergesetz (BayKRegG) ist am 1. April 2017 in Kraft getreten und fördert den Ausbau der klinischen Krebsregistrierung. Klinische Daten werden umfassender, zeitnah und flächendeckend registriert. Das Bayerische Krebsregister knüpft an bestehende Strukturen und vorhandenes Expertenwissen an.

Die in 2015 beschlossene Verlagerung von Behörden ist die größte Regionalisierung von staatlichen Behörden und Einrichtungen der letzten Jahrzehnte. Über 50 Behörden und staatliche Einrichtungen werden aus Ballungszentren in ländliche Regionen Bayerns verlagert. Unterfranken profitiert dabei mit insgesamt 346 Arbeitsplätzen.

Zusätzlich zu den 16 Arbeitsplätzen in Gemünden am Main wurde der Landkreis Main-Spessart bereits durch die Verlagerung von 13 weiteren Arbeitsplätzen im Bereich der Finanzverwaltung gestärkt. Das „Haus für Gesundheitsmanagement“, das ebenfalls dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit angegliedert ist, wird mit 100 Arbeitsplätzen im unterfränkischen Bad Kissingen angesiedelt. Die weiteren Arbeitsplätze werden im Landkreis Rhön-Grabfeld (70), im Landkreis Haßberge (100) im Landkreis Miltenberg (30) und im Landkreis Kitzingen (17) geschaffen, die alle einen wichtigen Beitrag zur Strukturentwicklung der ländlichen Regionen darstellen.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Tina Dangl, Carolin Mayr, Tanja Sterian
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de