Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 246
München, 27.06.2018

FÜRACKER: 450 ZUSÄTZLICHE BEFÖRDERUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR IT-FACHKRÄFTE
Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags billigt Stellenhebungen im Volumen von 2,5 Millionen Euro ab 1. Juli 2018

„Der Freistaat Bayern bietet eine Vielzahl anspruchsvoller und vielseitiger Arbeitsplätze im IT-Bereich. Die Digitalisierung der Verwaltung ist zentrales Ziel der IT-Strategie in Bayern. Eine zuverlässige digitale Infrastruktur, die Bürgerinnen und Bürger, Wirtschaft und Verwaltung sicher vernetzt, stärkt unser Land. Unser Ziel ist es, digitale Verwaltungsdienstleistungen rund um die Uhr und von überall aus abrufbar anzubieten. Wir wollen hierfür die besten Köpfe gewinnen. Heute wurden zusätzliche Beförderungs-möglichkeiten für 450 Beschäftigte im IT-Bereich gebilligt“, freute sich Finanz- und Heimatminister Albert Füracker.

Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags hat 450 Stellenhebungen mit einem Volumen von 2,5 Millionen Euro für das Jahr 2018 speziell für den IT-Bereich des Freistaats in Kraft gesetzt. Die Beförderungen bzw. Höhergruppierungen können ab dem 1. Juli 2018 ausgesprochen werden. Das Stellenhebungskonzept ist Bestandteil des Maßnahmenpakets zur weiteren Stärkung des öffentlichen Dienstes in Bayern.

Der Freistaat hat im Nachtragshaushalt 2018 ein Maßnahmenpaket zur Optimierung der Personalgewinnung und Stärkung der Personalbindung im IT-Bereich beschlossen. Neben den zusätzlichen Beförderungsmöglichkeiten enthält dieses Maßnahmenpaket einen Zuschlag zur Gewinnung von IT-Fachkräften und die Möglichkeit zur schnelleren Verbeamtung. Außerdem wird Anwärtern des Studiengangs Verwaltungsinformatik während des Fachstudiums in Hof kostenloser Wohnraum zur Verfügung gestellt.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Sebastian Kraft
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de