Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 390
München, 28.09.2018

REICHHART: BAYERNLAB IST EIN GROßER GEWINN FÜR DIE GANZE REGION
Mietvertrag für BayernLab in Kaufbeuren unterzeichnet

„Digitalisierung ist kein Privileg von Großstädten. Mit unseren BayernLabs schaffen wir insbesondere in ländlichen Regionen ein Schaufenster für digitale Innovationen. Hier kann die High-Tech-Welt erforscht und modernste Technik angefasst und ausprobiert werden - kostenfrei und für Jedermann“, freute sich Finanz- und Heimatstaatssekretär Dr. Hans Reichhart über die Unterzeichnung des Mietvertrags für das neue BayernLab in Kaufbeuren. „Die BayernLabs richten sich an Schulen, Kommunen und Wirtschaft und vereinen digitale Innovationen, modernes E-Government und eine IT-Wissensbörse unter einem Dach“, fügte Reichhart hinzu. Das neue BayernLab in Kaufbeuren soll an der Schraderstraße 20 entstehen. Die Eröffnung ist Anfang 2019 geplant.

Die Ausstattung der BayernLabs ist vielfältig und beleuchtet verschiedene Aspekte des digitalen Lebens. Neben Vorträgen und Workshops zu aktuellen digitalen Themen bieten die BayernLabs modernste Technik zum Anfassen. Multikopter mit 3D-Visualisierung können ausprobiert und die Möglichkeiten des 3D-Drucks erforscht werden. In einem Mini-Holodeck kann in virtuelle Welten eingetaucht werden. Ein weiteres Modul zeigt praktische Tipps und Tricks wie man sich sicher in der digitalen Welt bewegt. In der kostenfreien BayernWLAN-Lounge kann nebenbei im Internet gesurft werden. Gleichzeitig verfügen die IT-Labore über die schnellste öffentliche Internetverbindung in der Region. „Unsere BayernLabs sind eine offene Infoplattform für Jedermann, aktivieren digitales Potenzial im Land und sorgen für digitale Chancengleichheit“, hob Reichhart hervor. Insbesondere Schulklassen und Auszubildende werden von diesem kostenlosen Angebot zur digitalen Bildung in ihrer Region profitieren.

Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer sieht in der Digitalisierung große Chancen insbesondere für den ländlichen Raum: „Die Digitalisierung macht uns unabhängiger von Zeit und Ort. Digitale Geschäftsmodelle können überall entstehen und digitale Innovationen etwa im Bereich der online-Medizin oder der Nahversorgung können das Leben im ländlichen Raum erheblich erleichtern. Ich bin froh, dass Kaufbeuren mit dem BayernLab die Potentiale jetzt noch schneller und besser erproben und nutzen kann.“

„Unsere BayernLabs sind neben Breitbandausbau und BayernWLAN ein wesentlicher Bestandteil unserer Digitalisierungsstrategie. Wir bringen die Digitalisierung bewusst und gezielt in die ländlichen Regionen Bayerns“, betonte Reichhart. Die ersten BayernLabs öffneten bereits in Traunstein, Wunsiedel, Bad Neustadt a.d.Saale, Nabburg und Neustadt a. d. Aisch ihre Pforten.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Sebastian Kraft
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de