Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 085
München, 15.04.2019

FÜRACKER: DIGITALE HEIMAT JETZT AUCH IN DER DRITTEN DIMENSION
3D-Daten der Vermessungsverwaltung neu im kostenlosen BayernAtlas

„Bayern wird geprägt von Bergen, Tälern, Flüssen, Seen und unterschiedlichsten Bauwerken. Die Bayerische Vermessungsverwaltung macht mit dem neuen und kostenfreien BayernAtlas 3D diese einzigartige Landschaft nun auch von zuhause aus erfahrbar - und das flächendeckend in ganz Bayern und mit bisher ungekannter Präzision“, freute sich Finanz- und Heimatminister Albert Füracker zum des Starts der Betaphase.

Der neue BayernAtlas 3D ermöglicht einen Blick in die dritte Dimension: Für über 9 Mio. Gebäude in ganz Bayern kann ein 3D-Modell angezeigt werden. Die Lage entspricht dabei dem Gebäudegrundriss im Kataster, ist also bis auf wenige Zentimeter genau. Auch die topographischen Geländedaten sind hochpräzise. „Die neuen Daten ermöglichen ganz neue Eindrücke und Herangehensweisen, z.B. im Bereich der Bauplanung, des Katastrophenschutzes oder der Konzeptionierung von smarten Städten. Aber auch der private Nutzer kann schon mal vorab seine nächste Wanderung planen“, so Füracker. „Dabei ist die heutige Betaphase nur ein Zwischenschritt: Die Technik des BayernAtlas wird sukzessive weiterentwickelt und die enthaltenen 3D-Gebäude laufend ergänzt und aktualisiert.“

Neben seiner Präzision zeichnet den BayernAtlas 3D vor allem aus, dass er wie alle Daten der Vermessungsverwaltung bayernweit verfügbar ist und überall die gleiche Qualität und Aktualität bietet. „Wir beschränken uns nicht nur auf die großen Metropolen. Der BayernAtlas 3D zeigt mit seinen Funktionen Stadt und Land in ganz Bayern, von Coburg bis zum Königssee“, betonte der Finanzminister.

Der BayernAtlas ist das Schaufenster für amtliche Geodaten des Freistaats Bayern und unter www.bayernatlas.de erreichbar. Dort sind die Basis- und viele Themenkarten, z.B. zu Freizeit oder Umwelt, kostenlos aufrufbar.

Weiterführende Links:


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecherin: Andrea Ebenhoch-Combs
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmfh.bayern.de, Internet: www.stmfh.bayern.de