Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 170
München, 15.07.2019

FÜRACKER: ERNEUT BESTNOTE FÜR BAYERISCHE HAUSHALTSPOLITIK
Auch SCOPE vergibt an Bayern AAA-Rating // Lob für die solide und umsichtige Haushaltspolitik

Der Freistaat Bayern erhält auch von der in Deutschland ansässigen, europäischen Ratingagentur SCOPE, die sich als Gegengewicht zu den amerikanischen Agenturen am Markt etabliert hat, die Top-Note. „Das Spitzen-Rating bestätigt unsere herausragende Stellung unter den Ländern. Solide Haushaltsführung, niedrige Zinslast und hohe Investitionsquote zahlen sich aus“, kommentierte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker die Auszeichnung des Freistaats mit der Bestnote „AAA/S-1+, Outlook: stable“ von SCOPE. Bayern hat damit neben dem bestmöglichen Rating von Moody‘s und Standard & Poor‘s nun auch von SCOPE die Bestnote erhalten.

Der Freistaat wird seinen nachhaltigen Kurs weiter fortführen und gleichzeitig kräftig investieren, damit Bayern auch in Zukunft wirtschaftlicher Vorreiter bleibt. „Die Staatsregierung geht notwendige Investitionen an. Dabei stehen wir weiter klar zu unseren finanzpolitischen Zielen: wir machen keine neuen Schulden. Damit überzeugen wir auch die Ratingagenturen“, so Füracker.

Im Ländervergleich entwickelt sich Bayern weiterhin wirtschaftlich und demographisch stark. Die guten Steuereinnahmen und die niedrigste Arbeitslosenquote in Deutschland sind bezeichnend für die hohe Wettbewerbsfähigkeit des Freistaats. Zudem hebt SCOPE insbesondere die kontinuierliche Kostenkontrolle und das konservative Schuldenmanagement des Freistaats positiv hervor.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecherin: Andrea Ebenhoch-Combs
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmfh.bayern.de, Internet: www.stmfh.bayern.de