Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 191
München, 10.08.2019

FÜRACKER: EIN STÜCK HEIMAT ZUM ANFASSEN
Heimatminister eröffnet 70. Allgäuer Festwoche in Kempten

In diesem Jahr findet bereits die 70. Auflage der Allgäuer Festwoche in Kempten statt. „Das ist eine stolze Historie, die zeigt, welchen besonderen Wert die Festwoche für die Menschen und Unternehmen der Region hat“, stellte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker bei der Eröffnung der 70. Allgäuer Festwoche in Vertretung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder am Samstag (10.8.) in Kempten fest. Die Festwoche ist nicht nur Messe, sondern auch ein großes Volks- und Sommerfest mit umfangreichem Rahmenprogramm. „Die Vielfalt des Angebots und die zahlreichen regionalen Aussteller machen die Allgäuer Festwoche zu einem Stück Heimat zum Anfassen“, so Füracker weiter.

Der Finanzminister freute sich auch über die regionale Verwurzelung der mittelständischen Unternehmer: „Unser Mittelstand steht exemplarisch für die Verbindung von Tradition und Fortschritt, die Bayern auszeichnet.“ Diese Identifikation ist elementar für die Zukunftsfähigkeit unserer Heimat, denn Heimat kann nur dort sein, wo es lebenswerte Bedingungen und gute Arbeitsplätze gibt. „Daher ist es oberstes Ziel unserer Heimatpolitik, gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern zu schaffen“, betonte Füracker.

Die Allgäuer Festwoche gehört zu den zehn größten Verbrauchermessen Deutschlands. Sie ist gemeinsamer Treffpunkt von Politik, Gesellschaft und Wirtschaft und bietet lokalen Unternehmen, Behörden, Vereinen und der Landwirtschaft eine Plattform, um sich zu präsentieren und zu vernetzen. Füracker dankte den Organisatoren und Beschäftigten für ihren Einsatz und wünschte den Besuchern viel Freude beim Entdecken und Genießen.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecherin: Andrea Ebenhoch-Combs
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmfh.bayern.de, Internet: www.stmfh.bayern.de