Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 174
München, 09.09.2020

FÜRACKER UND PIAZOLO: GLASFASERAUSBAU FÜR BAYERISCHE SCHULEN AUF DEM VORMARSCH
Digitaler Schulatlas macht Breitbandanbindung transparent // 95 % der öffentlichen Schulen haben bereits Glasfaseranschluss oder haben ihn beantragt

„Unsere Schulen brauchen bestmögliche Anbindungen an die Datenautobahn“, betonten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo bei der Freischaltung des digitalen Schulatlas. Füracker weiter: „Mit unserem neuen digitalen Schulatlas schaffen wir noch mehr Transparenz beim Anschluss von Schulen an das Gigabit-Netz. Mit nur einem Klick kann schnell und einfach die verfügbare Breitbandanbindung der Schulen abgefragt werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Mehr als 95 % der öffentlichen Schulen haben bereits einen Glasfaseranschluss oder sind die Glasfasererschließung aktiv angegangen. Schon jetzt können mehr als die Hälfte aller öffentlichen Schulen in Bayern auf eine gigabitfähige Infrastruktur zugreifen.“

„Wir treiben die Digitalisierung an Schulen weiter voran - Corona hat in dieser Hinsicht einen zusätzlichen Schub verliehen. Bei den Zugangsmöglichkeiten für die Schulen sind wir auf dem richtigen Weg. Eine gute Infrastruktur ist die Grundvoraussetzung dafür, dass wir das digital gestützte Lernen an unseren Schulen weiter voranbringen - auch unabhängig von Corona“, erklärt Kultusminister Michael Piazolo.

Über die Sommerferien haben das Kultus- und das Finanz- und Heimatministerium den Stand der Breitbandanbindung aller 6.090 öffentlichen und privaten bayerischen Schulen erhoben und in einer übersichtlichen Internetkarte zusammengeführt. Die Ergebnisse sind im neuen digitalen Schulatlas unter www.schulatlas.bayern.de abrufbar. Der digitale Schulatlas wurde auf Basis des modernen und kostenfrei zugänglichen BayernAtlas des Finanz- und Heimatministeriums eingerichtet.

Weiterführende Links:


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecher: Dennis Drescher
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmfh.bayern.de, Internet: www.stmfh.bayern.de