Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Elektronische Steuererklärung (ELSTER)

Was versteckt sich hinter dem Verfahren "ELSTER"?

Aufgabe des Verfahrens ELSTER (für "Elektronische Steuererklärung") ist die elektronische Übermittlung von Steuererklärungen an das Finanzamt. Mit ELSTER bietet die Steuerverwaltung daher Programme und Hilfsmittel für die elektronische Kommunikation mit den Finanzämtern sowohl für Softwarehersteller als auch für Endanwender an.

Steuererklärungen werden in den Finanzämtern elektronisch bearbeitet. Dabei stellt die händische Erfassung der Erklärungsdaten (das „Abtippen“ der Steuererklärungen) einen zeitintensiven sowie fehleranfälligen und insbesondere in den Fällen, in denen Steuerpflichtige bereits EDV für die Erstellung ihrer Erklärung nutzen, einen darüber hinaus überflüssigen Arbeitsschritt dar.

Bei den Steuererklärungen ist die papierlose Kommunikation weit vorangeschritten: Seit 1999 können Einkommensteuererklärungen elektronisch übermittelt werden. Seit 2006 können auch Erklärungen mittels eines elektronischen Zertifikats gezeichnet und vollständig elektronisch übermittelt werden – der früher für eine handschriftliche Unterzeichnung notwendige Papierausdruck kann seit dem entfallen.

Insbesondere für Unternehmer und Arbeitgeber besteht zudem die Möglichkeit mit ELSTER weitere Steuererklärungen elektronisch zu übermitteln, wie z. B. die Umsatzsteuer- und Gewerbesteuererklärung und die Umsatzsteuer-Voranmeldung und Lohnsteuer-Anmeldung.

Welche Vorteile bringt ELSTER für den Bürger?

Für den Bürger ergeben sich große Vorteile: Zum Beispiel die größere Übersichtlichkeit, spezielle Hilfestellungen durch das Programm, die integrierte Kontrolle der Eingaben auf Plausibilität und die Berechnung der voraussichtlichen Steuerlast. Ein besonderer Vorteil ist die Vorjahresdatenübernahme, wenn im Vorjahr ELSTER bereits genutzt wurde.

Die elektronische Übernahme der elektronischen Steuererklärung im Finanzamt schließt Eingabefehler sicher aus und vermeidet den Ausdruck und den zeitaufwändigen Postversand beim Bürger.

Gesetzlich nicht zwingend einzureichende Belege sind dem Finanzamt nur auf Anforderung vorzulegen (diese Belege müssen lediglich bis zur Bestandskraft des Steuerbescheides aufbewahrt werden).

Wie funktioniert es, wer kann teilnehmen?

Die Verwaltung stellt die Übermittlungstechnik kostenlos den Steuersoftware-Firmen zur Verfügung, die es in ihre kommerziell erhältliche Software integrieren wollen. Entsprechend auf dem Markt angebotene Steuererklärungssoftware enthält grundsätzlich einen besonderen Hinweis auf die Möglichkeit der elektronischen Übermittlung der Steuererklärung (ELSTER).

Daneben stellt die Steuerverwaltung selbst ein Programm (ElsterFormular) zur Verfügung, das eine Erstellung der Steuererklärung am eigenen Rechner und elektronische Übermittlung der Daten an das Finanzamt ermöglicht. Sie können die kostenlose Software auf Ihren PC herunterladen.

Desweiteren können über ELSTER viele Steuerbelange direkt im Internetbrowser nach Registrierung ohne spezielle Softwareinstallation erledigt werden.

Sind die Daten sicher, was bringt die Zukunft?

Die Übermittlung der Steuerdaten an das Finanzamt ist durch ein besonderes Verschlüsselungsverfahren gesichert und daher für Dritte nicht einsehbar. Für die sichere Zuordnung einer Erklärung bietet ELSTER die authentifizierte Übermittlung mit Hilfe eines elektronischen Zertifikats an. Das Zertifikat ersetzt die herkömmliche Unterschrift auf Papier und stellt die eindeutige Identifikation des Datenübermittlers sicher. Interessierte können sich das Zertifikat kostenlos in ELSTER beschaffen. Mithilfe dieses Zertifikats sind auch solche Steuererklärungen vollkommen papierlos möglich, die von Gesetzes wegen unterschrieben werden müssen (z. B. die Einkommensteuererklärung).

Weitere Informationen

Nähere Informationen zu ELSTER finden Sie unter www.elster.de.