Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

STAATSMINISTER
Albert Füracker

Albert Füracker

PRESSEGALERIE

vorherige Bilder Diaschau anhalten Diaschau forstsetzen nächste Bilder
31.10.2019 - Pressemitteilung

FÜRACKER: BAYERNS FINANZEN BLEIBEN STABIL
Solides Fundament für weitere Aufstellung des Nachtragshaushalts 2020

Finanz- und Heimatminister Albert Füracker zu den regionalisierten Ergebnissen der Steuerschätzung: „Bayerns Finanzen bleiben stabil. Die aktuelle Steuerschätzung ist aus Sicht Bayerns weder Grund für überzogenen Pessimismus noch für besondere Euphorie. Das jetzige Ergebnis einer künftig gemäßigten, aber stabilen Entwicklung der Steuereinnahmen war vielmehr in dieser Form absehbar und wurde von uns auch so erwartet. Für mich als Finanzminister bedeutet die Prognose der Steuerschätzer daher vor allem, dass der Entwurf für den Nachtragshaushalt wie geplant fertiggestellt werden kann. Wir liegen hier im Hinblick auf die für 2020 erwarteten Steuereinnahmen stabil im Soll. Mit dem kommenden Nachtragshaushalt steigen wir nach der Zustimmung des Bayerischen Landtags insbesondere in die Umsetzung der durch Herrn Ministerpräsident Dr. Söder, MdL, vorgestellten High-Tech-Agenda Bayern ein. Hierzu sollen in den nächsten Jahren ausgehend von der höchsten Investitionsquote unter den vergleichbaren westdeutschen Flächenländern weitere rund 2 Milliarden Euro investiert werden. Damit legen wir die Basis für eine Fortsetzung der Prosperität in der bayerischen Wirtschaft und der Solidität in den öffentlichen Finanzen Bayerns.“

FÜRACKER: LOLA MONTEZ UND ANDERE SCHÖNHEITEN GASTIEREN IM SCHLOSS JOHANNISBURG
Heimatminister kündigt Ausstellung „Ludwig, Lola und Legenden - Schönheiten zu Gast im Schloss“ in Aschaffenburg an

Gemälde von Schönheiten, wie das der Geliebten von König Ludwig I., Lola Montez, werden Teil einer Sonderausstellung in Aschaffenburg. König Ludwig I. von Bayern ließ 1827-1850 in einer beeindruckenden Porträtserie die schönsten Frauen seiner Zeit malen. Die berühmte Schönheitengalerie ist heute Besucherattraktion in Schloss Nymphenburg in München. „Anlässlich der Restaurierung der Galerie ergreift die Bayerische Schlösserverwaltung die einmalige Gelegenheit, Schönheitengemälde der Galerie unter dem Titel ´Ludwig, Lola und Legenden - Schönheiten zu Gast im Schloss` im Schloss Johannisburg in Aschaffenburg zu präsentieren“, kündigt Finanz- und Heimatminister Albert Füracker an. Highlight des Gastspiels in Unterfranken ist das Bildnis der Lola Montez, zweifellos das bekannteste Gemälde der Schönheitengalerie. Die Studioausstellung ist vom 5. Dezember 2019 bis 1. März 2020 täglich (außer Montag) von 10 bis 16 Uhr in Schloss Johannisburg in Aschaffenburg zu besichtigen. In Kooperation mit den Museen der Stadt Aschaffenburg wird sie in den Räumen des Städtischen Schlossmuseums gezeigt. Im Zusammenwirken mit dem VHS-Führungsnetz Aschaffenburg werden zahlreiche Sonderführungen angeboten.

FÜRACKER: KOSTENFREIES BAYERNWLAN IM ENGLISCHEN GARTEN
Heimatminister schaltet BayernWLAN-Hotspots frei

„Ab sofort kann auch im Englischen Garten mit dem BayernWLAN kostenlos im Internet gesurft werden“, freute sich Finanz- und Heimatminister Albert Füracker am Montag (11.11.) bei der Freischaltung der BayernWLAN-Hotspots am Chinesischen Turm im Englischen Garten. Zusammen mit diesen Hotspots werden noch weitere an den Besuchermagneten „Seehaus“ und „Biergarten Aumeister“ in Betrieb genommen. „Die Gäste des Englischen Gartens können dadurch ihre Eindrücke und Erinnerungen von der Natur mitten in der Großstadt sofort mit Freunden und Verwandten in der Heimat und der ganzen Welt teilen“, so Füracker. „Man ist damit nicht mehr auf das Datenvolumen des Mobilfunkanbieters angewiesen. Das BayernWLAN gibt es rund um die Uhr. Es ist ohne Begrenzung und - nicht nur dank eines aktuellen Jugendschutzfilters - auch in punkto Sicherheit auf dem modernsten Stand“, hob der Minister hervor.
Soziale Netzwerke