Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

STAATSMINISTER
Albert Füracker

Albert Füracker

PRESSEGALERIE

vorherige Bilder Diaschau anhalten Diaschau forstsetzen nächste Bilder
03.09.2019 - Pressemitteilung

FÜRACKER VERLEIHT „DIALEKTPREIS BAYERN 2019“
Neun Preisträger für ihre besonderen regionalen Verdienste um die Dialektpflege und Dialektologie gewürdigt

In diesem Jahr wurden 9 Personen oder Projekte mit dem „Dialektpreis Bayern“ ausgezeichnet. Der von Finanz- und Heimatminister Albert Füracker heute (3.9.) in München verliehene und mit je 1.000 Euro dotierte Preis würdigt besondere regionale Verdienste im Bereich Dialektpflege und -forschung. „Der Dialekt ist mit der Heimat eng verwoben und ist gelebte Kultur. Er schafft das Gefühl von Vertrautheit und Geborgenheit und zählt zum kulturellen Erbe Bayerns. Die Preisträger tragen durch ihr Schaffen und ihre Projekte nachhaltig dazu bei, dass die „Heimatsprache“ aktiv gepflegt und erforscht wird. Nur so können wir die heimischen Dialekte auch für die kommenden Generationen erhalten“, betonte Füracker. „Unsere Preisträger zeigen, dass die Pflege der Mundart nach wie vor einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft im Freistaat genießt. Dieses Engagement würdigen wir im dritten Jahr in Folge mit dem Dialektpreis Bayern.“

FÜRACKER: ZEIGT UNS EUER SCHÖNSTES HEIMAT-FOTO!
Heimatminister startet Foto-Wettbewerb für junge Leute „Dein Bayern.Deine Heimat“

„Bayern - das ist nicht nur ein Land, sondern ein Lebensgefühl. Unsere Kultur, die Natur und die Menschen sind einzigartig. Zeigt uns, was Heimat für Euch ausmacht - mit eurem schönsten Bayern-Foto.“ Mit diesen Worten hat Finanz- und Heimatminister Albert Füracker alle 14- bis 25-Jährigen im Freistaat zum Mitmachen beim Wettbewerb „Dein Bayern.Deine Heimat“ eingeladen. Der Fotowettbewerb startet am 29. Juli 2019. In den acht Wochen bis 20. September 2019 können die jungen „Heimat-Fotografen“ ein selbst aufgenommenes Foto hochladen und einen kurzen persönlichen Kommentar schreiben, wieso das Bild Heimat so gut darstellt.

FÜRACKER: BAYERNLAB IN KAUFBEUREN ERÖFFNET
High-Tech-Welt erforschen und ausprobieren // IT-Labor für Jedermann kostenfrei zugänglich

„Die Digitalisierung verändert nicht nur die Arbeitswelt, sondern auch das Privatleben. Für die Zukunft unserer Heimat ist es von zentraler Bedeutung, dass alle Regionen Bayerns in Stadt und Land vom digitalen Fortschritt gleichermaßen profitieren. Im BayernLab in Kaufbeuren kann man selbst erfahren und erforschen, welche Möglichkeiten die digitale Entwicklung bereits heute bietet. Vieles klingt wie Science-Fiction, ist aber schon Realität“, stellte Finanz- und Heimatstaatsminister Albert Füracker anlässlich der Eröffnung des achten BayernLabs am Freitag (13.09.) in Kaufbeuren fest.
Soziale Netzwerke