Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

STAATSMINISTER
Albert Füracker

Albert Füracker

PRESSEGALERIE

vorherige Bilder Diaschau anhalten Diaschau forstsetzen nächste Bilder
15.07.2019 - Pressemitteilung

FÜRACKER: ERNEUT BESTNOTE FÜR BAYERISCHE HAUSHALTSPOLITIK
Auch SCOPE vergibt an Bayern AAA-Rating // Lob für die solide und umsichtige Haushaltspolitik

Der Freistaat Bayern erhält auch von der in Deutschland ansässigen, europäischen Ratingagentur SCOPE, die sich als Gegengewicht zu den amerikanischen Agenturen am Markt etabliert hat, die Top-Note. „Das Spitzen-Rating bestätigt unsere herausragende Stellung unter den Ländern. Solide Haushaltsführung, niedrige Zinslast und hohe Investitionsquote zahlen sich aus“, kommentierte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker die Auszeichnung des Freistaats mit der Bestnote „AAA/S-1+, Outlook: stable“ von SCOPE. Bayern hat damit neben dem bestmöglichen Rating von Moody‘s und Standard & Poor‘s nun auch von SCOPE die Bestnote erhalten.

HUML UND FÜRACKER: 389 MILLIONEN EURO FÜR KRANKENHAUSBAUVORHABEN IN DIESEM JAHR
Finanzierung für fünf zusätzliche Projekte frei gegeben

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml und Bayerns Finanz- und Heimatminister Albert Füracker haben das Jahreskrankenhausbauprogramm 2019 freigegeben. Huml betonte am Mittwoch (4.6.) in München: „Bayern steht für eine flächendeckende leistungsfähige Krankenhausversorgung. Dafür brauchen wir kontinuierlich hohe Investitionen in unsere Kliniken.“ Füracker ergänzte: „In diesem Jahr stellen wir 389 Millionen Euro allein für die laufenden Bauvorhaben zur Verfügung. Grundlage für das hohe Fördervolumen ist der Krankenhausförderetat mit seinem Rekordniveau von jährlich 643 Millionen Euro.“

FÜRACKER: ERÖFFNUNG NACH 3 JAHREN SANIERUNG - MARIENKIRCHE DER FESTUNG MARIENBERG ERSTRAHLT IN NEUEM GLANZ
Generalsanierung der Festung Marienberg in Würzburg schreitet weiter voran

„Ein historisch wertvolles Kleinod unserer Heimat erstrahlt wieder in neuem Glanz. Nach drei Jahren aufwändiger Sanierungsarbeiten wird die Marienkirche mit einem Gottesdienst am Freitag, 26. Juli, feierlich wiedereröffnet. Der Erhalt dieses einzigartigen Wahrzeichens ist uns ein besonderes Anliegen. Wir stehen zu unserer Verantwortung gegenüber unserem reichhaltigen geschichtlichen Erbe“, teilte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker am Freitag (19.7.) mit. Der Rundbau der Kirche im Inneren Burghof der Festung wurde bereits um das Jahr 1000 errichtet. Die traditionsreiche und bedeutsame Kirche soll auch künftig wieder sakral genutzt werden.
Soziale Netzwerke