Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

ONLINE-UMFRAGE
HEIMAT.GEFÜHL

Was macht Bayern als Heimat aus? Verraten Sie uns Ihr ganz persönliches Bayern-Highlight!

Lebkuchenherzen mit Aufschrift 'Heimat'

STAATSMINISTER
Albert Füracker

Albert Füracker

PRESSEGALERIE

vorherige Bilder Diaschau anhalten Diaschau forstsetzen nächste Bilder
29.09.2020 - Pressemitteilung

FÜRACKER: MEHR ALS 7,5 MILLIARDEN EURO FÜR STEUERLICHE ERLEICHTERUNGEN GENEHMIGT
Steuerliche Sofortmaßnahmen halten Liquidität bei Unternehmen und Bürgern

„Die Auswirkungen der Corona-Pandemie stellen Staat und Gesellschaft vor große Herausforderungen. Der Freistaat hat schnell reagiert und zahlreiche steuerliche Sofortmaßnahmen ergriffen. Insgesamt 7,5 Milliarden Euro an steuerlichen Erleichterungen wurden bislang genehmigt. Unsere steuerlichen Sofortmaßnahmen sind die schnellste und effektivste Hilfe. Sie zeigen sofort Wirkung, da die Liquidität direkt bei den Unternehmen und den Bürgern bleibt. Seit Beginn der Pandemie wurden dazu rund 341.000 Anträge bearbeitet“, so Finanz- und Heimatminister Albert Füracker.

FÜRACKER UND PIAZOLO: GLASFASERAUSBAU FÜR BAYERISCHE SCHULEN AUF DEM VORMARSCH
Digitaler Schulatlas macht Breitbandanbindung transparent // 95 % der öffentlichen Schulen haben bereits Glasfaseranschluss oder haben ihn beantragt

„Unsere Schulen brauchen bestmögliche Anbindungen an die Datenautobahn“, betonten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo bei der Freischaltung des digitalen Schulatlas. Füracker weiter: „Mit unserem neuen digitalen Schulatlas schaffen wir noch mehr Transparenz beim Anschluss von Schulen an das Gigabit-Netz. Mit nur einem Klick kann schnell und einfach die verfügbare Breitbandanbindung der Schulen abgefragt werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Mehr als 95 % der öffentlichen Schulen haben bereits einen Glasfaseranschluss oder sind die Glasfasererschließung aktiv angegangen. Schon jetzt können mehr als die Hälfte aller öffentlichen Schulen in Bayern auf eine gigabitfähige Infrastruktur zugreifen.“

FÜRACKER: BEHÖRDENSATELLIT IN ALTÖTTING ENTLASTET PENDLER
Heimatminister eröffnet bayernweit ersten Standort

„Heute feiern wir eine Premiere: Der bayernweit erste Behördensatellit in Altötting ist eröffnet. Damit ist ein weiteres Element unserer Heimatstrategie und Modellprojekt der Staatsregierung erfolgreich umgesetzt.“, stellte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker bei der Eröffnung am Montag (28.09.) in Altötting fest. „Zu den zahlreichen Homeoffice-Möglichkeiten bietet der Freistaat seinen Beschäftigten mit langen Pendelstrecken Büroräume in dem neuen Behördensatelliten und ermöglicht so heimatnahes Arbeiten. Dadurch lassen sich Familie und Beruf noch besser vereinen“, freute sich Staatsminister Füracker.

Kantinenverpachtung

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat beabsichtigt, die behördeneigene Kantine am Odeonsplatz in München ab dem 01.03.2021 neu zu verpachten.

Bei Interesse erhalten Sie die Unterlagen für die öffentliche Ausschreibung ab sofort ausschließlich elektronisch unter www.auftraege.bayern.de. Die Frist für die Einreichung der Unterlagen endet am 20.10.2020.
Soziale Netzwerke