Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 244
München, 13.06.2017

SÖDER: STARKES BEKENNTNIS DER LUFTHANSA ZUM FLUGHAFEN MÜNCHEN
Ausbau des Langstreckennetzes ab Sommer 2018

„Der geplante Ausbau des Langstreckennetzes ist ein starkes Bekenntnis der Lufthansa zum Flughafen München. Das Lufthansa-Drehkreuz München wird im Vergleich zu Frankfurt weiter gestärkt.“, freute sich Finanzminister und FMG-Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Markus Söder. Die Lufthansa gab heute bekannt, dass sie ab Sommer 2018 die Strecke München - Singapur wieder in den Flugplan aufnehmen und die Frequenz auf der Strecke München - Chicago deutlich aufstocken will. Darüber hinaus plant die Lufthansa fünf Flugzeuge ihrer A 380-Flotte in München zu stationieren. „Die Entscheidung der Lufthansa ist ein klares Zeichen für die Attraktivität des mehrfach ausgezeichneten Flughafens München. Die enge Partnerschaft zwischen Flughafen München und der Lufthansa ist eine strategische Partnerschaft der Zukunft“, betonte Söder.

Bereits im März dieses Jahres hatte die Lufthansa beschlossen, fünfzehn Flugzeuge ihrer neuen A350-Flotte in München zu stationieren. Damit wird München weiter zu einem der ökologischsten Airports. Der A350 ist das modernste und wirtschaftlichste Langstreckenflugzeug der Welt. „Die Stationierung der besonders emissions- und lärmarmen Langstreckenflotte ist ein wichtiges Signal an die Flughafennachbarn“, so Söder. Der Flughafen München hat seinen Wachstumskurs in den ersten fünf Monaten 2017 im Übrigen eindrucksvoll bestätigt. Das Passagieraufkommen stieg in diesem Zeitraum um 6,6 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum, bei den Starts und Landungen konnte ein Zuwachs von 4,8 % verzeichnet werden. Der geplante Ausbau der Lufthansa wird die dynamische Verkehrsentwicklung weiter befördern.

Neben Frankfurt ist München die Drehscheibe für die Lufthansa in Deutschland. Mit dem Ausbau des Langstreckennetzes setzt die Lufthansa die Erfolgsgeschichte der einzigartigen Systempartnerschaft mit dem Flughafen München fort, die im Jahr 1998 mit dem gemeinsamen Bau und Betrieb des Terminals 2 begann. Wesentliche Elemente des Engagements der Lufthansa in München sind die Stationierung der Flotte und des Flugpersonals, die Etablierung zentraler Managementstrukturen und verschiedenster Einrichtungen bis hin zur Hauptverwaltung der Lufthansa CityLine. Die Passagiere der Lufthansa am Flughafen München haben sich seit 1992 mehr als vervierfacht. Letzter Meilenstein der Zusammenarbeit war die termingerechte Inbetriebnahme des Satellitengebäudes im Frühjahr 2016 mit einer zusätzlichen Abfertigungskapazität von elf Millionen Fluggästen. Dies stärkt die vielfach ausgezeichnete Servicequalität und hohe Attraktivität des Flughafens München bei Passagieren und Fluggesellschaften als einziger 5-Star-Flughafen Europas. Nicht einmal ein Jahr nach Inbetriebnahme des Satelliten konnte eine begehrte Auszeichnung gewonnen werden: Bei den World Airports Awards 2017 des Londoner Skytrax Instituts wurde das Terminal 2 am Münchner Flughafen zum besten Terminal der Welt gewählt. Befragt wurden zuvor fast 14 Millionen Passagiere weltweit.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Tina Dangl, Carolin Mayr, Tanja Sterian
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de