Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 237
München, 22.06.2018

FÜRACKER: FINANZAMT MÜNCHEN MACHT PLATZ FÜR DEN „STEUERNACHWUCHS“
Betreuungsvereinbarung mit künftigem Träger der neuen Kinderbetreuungseinrichtung für die Steuerverwaltung unterzeichnet

In München sind rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Steuerverwaltung tätig. „Viele unserer Beschäftigten stehen vor der Herausforderung, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Dabei wollen wir unsere Beschäftigten bestmöglich unterstützen. Wir schaffen Betreuungsplätze für den Nachwuchs“, stellte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker anlässlich der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags mit der „sira Kinderbetreuung gGmbH“ fest, dem künftigen Träger einer Großtagespflege am Finanzamt München. „Die Beschäftigten der Steuerverwaltung sollen die Anforderungen ihres Privatlebens mit denen ihres Arbeitsplatzes zufriedenstellend verbinden können. Das ist gerade in München schwierig. Mir liegt es als neuer Chef der Steuerverwaltung daher am Herzen, mehr Betreuungsplätze für die Kinder unserer Beschäftigten zu schaffen. Das machen auch viele private Unternehmen. Und mit denen stehen wir im Wettkampf um qualifizierte Fachkräfte“, betonte Füracker.

Die geplante Großtagespflege bietet für Kinder bis drei Jahre ein attraktives Tagespflegekonzept. Die Betreuung findet in einer kleinen Gruppe mit maximal zehn gleichzeitig anwesenden Kindern statt. Damit eröffnet die Großtagespflege eine Struktur, die zwischen der Kindertagespflege in Familien und großen Einrichtungen wie einer Kinderkrippe liegt. Die Räumlichkeiten des Finanzamts München am Standort Karlstraße werden deshalb kindgerecht umgebaut. Starten soll die Großtagespflege im Januar 2019.

Seit Jahren besteht bereits ein Kindergarten in den Räumlichkeiten des Finanzamts München. Dieser bietet Belegplätze für Beschäftigte aus der bayerischen Steuerverwaltung für Kinder ab drei Jahren. Durch die neue Großtagespflege soll es Beschäftigten aus der Münchner Steuerverwaltung nun auch ermöglicht werden, Kinder unter drei Jahren in unmittelbarer Nähe zur Arbeitsstätte betreuen zu lassen.

Im Rahmen des Neubauvorhabens Finanzamt München an der Deroystraße ist zudem beabsichtigt, eine weitere Kindertagesstätte für unter 6-Jährige einzurichten. Hierdurch wird sich die Zahl der Betreuungsplätze gegenüber dem vorhandenen Kindergarten in der Deroystraße fast verdoppeln.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Sebastian Kraft
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de